Häufig gestellte Fragen

 

Nachfolgend geben wir Antwort auf Fragen, die uns oft gestellt werden. 

Solltest du eine Frage haben, die du hier nicht beantwortet findest, wirst du ggf. in unserer Jahreszeitschrift Agnihotra Aktuell  fündig. Diese kannst du kostenfrei von unserer Homepage laden oder auch in gedruckter Form über unseren Online-Shop bestellen.

 

Bei mir brennt der Kuhdung schlecht an, woran kann das liegen?

Vor allem in Jahren mit häufigem Niederschlag kommt es manchmal vor, dass der bereits trockene Kuhdung Feuchtigkeit anzieht. Du kannst hier Abhilfe schaffen, indem du ihn zwischendurch in die Sonne oder während der Heizperiode in die Nähe einer Heizquelle legst.
Das Kuhdung-Stück, welches du anzündest, sollte möglichst luftig sein. Du kannst es in flüssiges Ghee tauchen und zum Anzünden eine Bienenwachskerze verwenden. Plane auf jeden Fall genügend Zeit ein, dann macht es nichts aus, wenn der Anbrennvorgang etwas länger dauert. Die verwendeten Kuhdung-Stücke sollten nicht zu groß oder breit sein, auch dies verzögert ein gutes An- bzw. Durchbrennen. Lass dir bei Unsicherheiten Agnihotra von jemandem zeigen, der es bereits länger durchführt, oder komm zum Homa-Hof – hier erhältst du langjährig erprobte Tipps und Tricks.

Ist es erforderlich, das Agnihotra-Mantra selbst zu singen?

Ja - der Mensch ist der wichtigste „Bestandteil“ des Agnihotras. Mit dem Rezitieren in der besonderen Sprache des Sanskrits, dessen Laute in Resonanz mit den feinstofflichen Vorgängen bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang stehen, kommst auch du in diese Resonanz. Dies kann z. B. das Erleben innerer Harmonie und Lebensfreude begünstigen. Die im Homa-Hof-Shop erhältliche Mantra-CD mit Text im Booklet ist für das Erlernen eine gute Hilfe. Solange du dir mit dem Rezitieren der Mantras noch nicht ganz sicher bist, lege einfach einen ausgedruckten Text zum Ablesen bereit. Wer meint, nicht singen zu können, bemüht sich, die Worte zumindest in Betonung und Rhythmus richtig zu singen.

Wie wichtig ist die korrekte Himmelsrichtung (Osten bzw. Norden)?

Die Himmelsrichtung spielt eine untergeordnete Rolle, sie bedeutet nur das Maximum des Möglichen.

Muss ich während des Agnihotras die Sonne sehen können?

Nein, das ist nicht nötig. Für Agnihotra sind die feinstofflichen Energien und Schwingungen maßgeblich. Sie werden weder durch landschaftliche Erhebungen noch durch Bauwerke aufgehalten.

 

Woran liegt es, dass der sichtbare Sonnenauf- und Sonnenuntergang mit den errechneten Zeiten nicht exakt übereinstimmt?

Zum korrekten Zeitpunkt für das morgendliche Agnihotra sieht es so aus, als wäre die Sonne schon aufgegangen; abends erscheint es, als wäre sie noch nicht untergegangen. Diese Effekte entstehen vor allem durch die Lichtbrechung, wenn die Sonnenstrahlen in die Erdatmosphäre eindringen. Für Agnihotra ist jedoch nicht die Optik entscheidend, sondern die feinstofflichen Energien und Schwingungen, die von der Atmosphäre nicht behindert werden.

Für die computergenauen Agnihotrazeiten wird die Definition verwendet, bei der Sonnenauf- und Sonnenuntergang dann sind, wenn sich die Mitte der Sonnenscheibe tatsächlich (nicht optisch) genau auf dem Horizont befindet.

 

Von welchen Kühen ist der Kuhdung geeignet?

Man kann den Dung aller Kuhrassen verwenden und von der gesamten Kuhfamilie (also auch Jungtiere und Bullen). Unserer Erfahrung nach riecht der Dung von Bullen allerdings manchmal etwas streng. Die Kühe müssen nicht unbedingt Hörner haben, dies ist lediglich eine sinnvolle Empfehlung.

Kann ich Kuhdung und Ghee durch andere Substanzen ersetzen?

Die Zutaten für Agnihotra sind genau festgelegt und können durch keine anderen Substanzen ersetzt werden.

Ghee wird in den Veden auf vielfache Weise besungen, als Götterspeise gepriesen (Rigveda 1.3.26.7) und als Mutterschoß und Hauptelement der Feuerzeremonien (Yagnas) bezeichnet (Rigveda 1.2.3.11). Ghee besitzt einen sehr hohen Reinigungswert, was für einige Wirkungen der Yagnas unabdingbar ist.

Kuhdung spielt vor allem durch seine desinfizierenden Eigenschaften eine wichtige Rolle.

Beim Agnihotra handelt es sich nicht um eine Erfindung die verbessert werden kann, sondern um geoffenbartes Wissen. Es  ist in sich vollkommen, jede Veränderung ein Verlust. Wissenschaftler unternahmen bereits Versuche, bei denen Agnihotra mit geänderten Zutaten, Zeiten, Lauten usw. durchgeführt wurde. Es hat sich erwiesen, dass sich die messbaren Ergebnisse dabei stets zum Nachteil veränderten.

Wenn ich Agnihotra nicht regelmäßig ausführen kann, hat es dann überhaupt einen Sinn?

Ja, unbedingt. Jedes Agnihotra ist wertvoll. Es wurde festgestellt, dass manche Wirkungen bis zu 3 Tage lang anhalten. Wenn nicht anders möglich, kannst du Agnihotra auch mental durchführen.

Wie lange bleibt die Asche wirksam?

Nach unseren Erfahrungen behält die Agnihotra-Asche, am besten in Ton- oder Glasbehältern aufbewahrt, auch nach Jahren ihre Wirksamkeit. Zur medizinischen Anwendung nimmst du am besten frische Agnihotra-Asche.

Gibt es Agnihotris in der Nähe meines Wohnortes?

Eine online-Vernetzung von Agnihotris findet derzeit überwiegend über den Messenger Telegram statt: Gib in die Suchfunktion Agnihotra Bundesland (z.B. Agnihotra Bayern oder Agnihotra Berlin) oder für A und CH Agnihotra Österreich oder Agnihotra Schweiz ein. Dir werden dann bestehende öffentliche Gruppen angezeigt, in denen du deine Frage nach Agnihotris in deiner Nähe stellen kannst.

Auch auf Facebook.com in der Gruppe: "Homa Therapie - Agnihotra Erfahrungsberichte - Erfolge" kannst du deine Vernetzungsanfrage stellen: https://www.facebook.com/groups/816016258410501

Gibt es Agnihotra-Asche zu kaufen?

Wir vom Homa-Hof bieten Agnihotra-Asche nicht zum Verkauf an, ebenso wenig wie dies andere Homa-Therapie-Zentren tun. Und das aus gutem Grund: Agnihotra ist eine ganzheitliche Methode, sie wirkt u. a. reinigend, harmonisierend und aktivierend. Die besonderen Bedingungen während Sonnenauf- und Sonnenuntergang und das eigene Singen der Mantras spielen dabei eine große Rolle. Dadurch wird die feinstoffliche Schwingung sehr stark angehoben und das Bewusstsein des Menschen ändert sich ins Positive. Die anfallende Asche enthält zwar viele feinstoffliche Informationen des Agnihotras, letztendlich ist es jedoch „nur“ ein hilfreiches Nebenprodukt.

Wir wollen jeden ermuntern, mit dem eigenen Ausführen von Agnihotra selbst etwas zum Wohl von Mutter Erde, aber auch zum eigenen Wohl beizutragen – unsere Welt hat es dringend nötig.

Ist es hilfreich, die Agnihotra-Asche in eigene Produkte einzuarbeiten und zu verkaufen?

Agnihotra wird ohne jegliche Erwartungshaltung praktiziert. Das, was uns die Schöpfung geschenkt hat, geben wir wieder an die Schöpfung zurück - ohne irgendeinen Gedanken an materiellen Gewinn und Reichtum. Ist die Durchführung von Agnihotra mit geschäftlichen Interessen verbunden, ist, wenn auch unterschwellig, dieser Grundsatz nicht mehr erfüllt.
Wenn du die Asche in eigene Produkte einarbeitest, empfehlen wir dir darauf zu achten, dass die Produkte nicht deshalb einen höheren Preis haben, weil sie Agnihotra-Asche enthalten.

Gerne würde ich Agnihotra-Workshops und Seminare anbieten. Wie gehe ich vor?

Wir freuen uns sehr, wenn du zur Verbreitung von Agnihotra und Fünffachem Pfad beitragen willst. Voraussetzung ist, dass du selbst bereits regelmäßig Agnihotra über einen gewissen Zeitraum praktizierst. Wir ersuchen dich dringend, Agnihotra in seiner für die heutige Zeit reinen und unverfälschten Art weiterzugeben, ohne Zusätze und Begleitungen, z. B. musikalischer Art während der Zeremonie. Im Buch oder E-Book „Agnihotra – Ursprung, Praxis und Anwendungen“ findest du umfassende Informationen. Idealerweise komm vorher an den Homa-Hof, wenn du Seminare planst. Wir beantworten dir gerne deine Fragen, können genau hinhören, ob das Mantra richtig gesungen wird usw., und können dir Broschüren zur Verfügung stellen. Und natürlich freut uns der persönliche Kontakt mit dir. Wir geben seit der Gründung des Homa-Hofs Agnihotra und die anderen Feuertechniken am Hof ohne Seminargebühren weiter. Wenn du selbst Seminare und Workshops zu Agnihotra und Homa-Feuertechniken durchführst, bitten wir dich herzlich, dass die Seminare ohne Gebühr oder so günstig wie möglich angeboten werden. Das Wissen ist universal und sollte für jeden zugänglich sein.

Kann ich Texte, Bilder und Fotos, Filme von eurer Homepage oder aus den Büchern des Horst Heigl Verlags verwenden?

Gerne sind wir dir im Rahmen unserer Möglichkeiten bei der Verbreitung von Agnihotra und Fünffachem Pfad behilflich. Alle Texte, Fotos und Filme unterliegen grundsätzlich dem Copyright. Wenn du diese verwenden willst, wende dich bitte an info@homa-hof-heiligenberg.de.

Könnt ihr meine Webseite auf eurer Homepage verlinken?

Jeder Webseiten-Ersteller ist dazu verpflichtet, Angaben zu seinen Quellen zu dokumentieren. Wir können aus rechtlichen Gründen und schon allein vom Aufwand her keine Überprüfung und Dokumentation anderer Webseiten leisten. Bitte habe Verständnis, dass wir daher auch keine Verantwortung oder Garantie für andere Webseiten übernehmen, diese freigeben oder auf unserer Homepage verlinken können, seien sie auch noch so informativ. Ebenso betreiben oder unterstützen wir kein Affiliate-Marketing (geschäftliche Partnerprogramme).

Newsletter

Spenden

Jede Unterstützung fördert die Aufgaben und den Erhalt des Homa-Hofs.

Betrag

Adresse

Homa-Hof Heiligenberg e.V.
Oberhaslach 6
88633 Heiligenberg / Deutschland
+49 (0)7552 938760
info@homa-hof-heiligenberg.de
Mittagsruhe am Hof: täglich 12:00 - 14:30