Die Hof-Gemeinschaft

 

Was bewegt rund 50 Menschen dazu, ihre Yogamatten gegen Gummistiefel und Spaten einzutauschen? Noch dazu ohne jede Kenntnis von Landwirtschaft?

Agnihotra-Gemeinschaft Homa-Hof HeiligenbergJedes geistige Streben ist erst dann vollständig, wenn es in das tägliche Leben integriert wird und es bereichert. Durch die Pyramiden-Feuer wird ein ausgewogener Kreislauf des Gebens und Empfangens geschaffen und sie helfen, die Natur und alles Leben wieder in Harmonie zu bringen.In den 1980er-Jahren waren die Umweltprobleme, wie sie heute offensichtlich sind, bereits abzusehen. Horst organisierte daher längere Yagnas, die bis zu 1200 Stunden dauerten. Durch die guten Wirkungen motiviert, wollten wir diese Pyramiden-Feuer näher erforschen. Zu diesem Zweck erwarben wir 1988 einen landwirtschaftlichen Hof mit 20 ha Land, der von dem neu gegründeten „Verein für Homa-Landwirtschaft“ getragen wurde. Heute nennt sich unser Verein „Homa-Hof Heiligenberg e.V.“ und ist im Bereich Umweltschutz, Forschung und Gesundheit als gemeinnützig anerkannt.

Die heilende Wirkung von Agnihotra auf Mensch, Tier und Pflanze wurde sichtbar.

Heute, über 30 Jahre später, können wir auf viele überzeugende Erfahrungen zurückblicken, die wir in der Rubrik „Universeller Nutzen“ zusammengefasst haben. Mit Freude geben wir sie auch in unseren Vorträgen und Seminaren weiter.

Auch wenn über all die Jahre der Gemüseanbau ein wichtiges Tätigkeitsfeld war, legten wir unsere Yogamatten doch nicht ganz zur Seite. Die Umsetzung des gesamten Fünffachen Pfades war uns stets eine Herzensangelegenheit und so schöpfen wir unsere Kraft nicht nur aus den Yagnas, sondern - je nach Interesse - auch aus Yoga und Meditationsübungen. Dadurch wurden unsere Sinne sensibilisiert und wir konnten einen weiteren Effekt der Yagnas feststellen: Die feinstoffliche Energie, die Schwingung, wird damit angehoben und die Atmosphäre erscheint wie von hohem Licht durchdrungen.Agnihotra Yoga Homa-Hof HeiligenbergUnsere Hof-Gemeinschaft wird durch die vielen Talente und Interessen der Mitglieder bereichert. Ob Gartentätigkeiten, Yoga, Meditation, gemeinsame Yagnas, Feiern, Musizieren, sinnvolle Gespräche führen oder gegenseitiges Unterstützen als Teil der Nächstenliebe – alles trägt zum harmonischen Ganzen bei.

Durch Agnihotra entsteht eine friedvolle Atmosphäre aus Licht und Liebe.

Viele der Gründungsmitglieder sind heute (nach über 30 Jahren) noch dabei, die meisten davon konnten Shree, der Agnihotra für die heutige Zeit wiederbelebt hat, persönlich begegnen. So haben wir unsere Kenntnisse aus erster Hand! Wir wissen, welch ein Segen die von ihm gegebenen Richtlinien in ihrer Klarheit und Universalität sind – mit unvorstellbar großer Wirkung auf allen Ebenen. Wir sehen den Fünffachen Pfad als verbindendes Glied zwischen Kulturen, Konfessionen und sozialen Schichten. Deshalb ist es uns auch wichtig, nichts hinzuzufügen, keine Bedingungen daran zu knüpfen und ihn in seiner Einfachheit zu bewahren.

Am Homa-Hof erleben wir, wie unterschiedliche Charaktere mit verschiedenen Anschauungen zusammen Großes vollbringen können, wenn sie ein gemeinsames Ziel haben: den Willen, selbstlos unserer Welt zu helfen, mit allem, was darauf lebt; zunächst in kleinem Rahmen, der sich dann wie ein angenehmer Duft zunehmend ausbreitet. So hat es Shree einst beschrieben und so dürfen wir es erleben.

Komm und erfahre es selbst. Du bist herzlich willkommen!

Inzwischen ist unser Verein auf ca. 60 aktive und ca. 90 Förder-Mitglieder angewachsen. Am Homa-Hof selbst wohnt Birgitt Heigl sowie ein Vereinsmitglied. Alle anderen kommen in ihrer Freizeit, so, wie es ihnen möglich ist. Wir laden dich ein, uns zu besuchen, zu helfen, zu lernen, selbst anzuwenden, weiterzugeben, ein Teil unserer Gemeinschaft zu werden. Wenn du dich bei uns zu Hause fühlst, es dir dabei innerlich und äußerlich besser geht, du neue Fähigkeiten erlangst und diese dein Leben positiv verändern, dann macht uns das glücklich, zeigt es doch, dass sich unser Einsatz nicht nur für die Umwelt, sondern auch für unsere Mitmenschen lohnt. Du bist herzlich willkommen.

Auch wenn wir viele Erfahrungen sammeln konnten, haben wir das Gefühl, eigentlich erst am Anfang zu stehen. So haben wir für die Zukunft viele Pläne ... weiterlesen

 

Einladung zum Mitmachen

Ob für ein kostenfreies Seminar, einen Kurzbesuch oder einen längeren Aufenthalt: Mit Freude teilen wir mit dir unsere Erfahrungen und unser Wissen aus erster Hand über die hilfreichen Pyramiden-Feuer und die Homa-Landwirtschaft gemäß den vedischen Schriften.

Lass uns gemeinsam zur Regeneration unserer Umwelt beitragen.

 

Mehr Informationen


Näheres über uns:

Seit 2012 geben wir die Jahreszeitschrift Agnihotra Aktuell heraus, die zunächst als eine Art Jahresrückblick gedacht war, sich dann jedoch schnell zu einer hilfreichen Informationsquelle weiterentwickelte.

In Der Schauspieler in Seinem Dienst sind Hintergründe zum Homa-Hof sowie die praktische Umsetzung des Fünffachen Pfades nachzulesen.

Newsletter

Spenden

Jede Unterstützung fördert die Aufgaben und den Erhalt des Homa-Hofs.

Betrag

Adresse

Homa-Hof Heiligenberg e.V.
Oberhaslach 6
88633 Heiligenberg / Deutschland
+49 (0)7552 938760
info@homa-hof-heiligenberg.de
Mittagsruhe am Hof: täglich 12:00 - 14:30