Aktuelles

Sommertreffen verschoben!
Das Sommertreffen findet vermutlich im September 2020 statt.
Sobald wir den genauen Termin festlegen können, wird er hier und im Kalender bekannt gegeben.

Zuhause dabei sein beim
24-Stunden-Yagna zu Guru Purnima
erster Vollmond im Juli am 4. und 5. Juli 2020

Vollmondyagna

Jährlich am ersten Vollmond im Juli feiern wir am Homa-Hof Guru Purnima.

Der Begriff setzt sich aus Guru (geistiger Lehrer, Meister) und Purnima (Vollmond) zusammen.

Viele auf der ganzen Welt besuchen an diesem Tag ein geistiges Zentrum, um ihrem Lehrer oder Meister zu danken und ihn zu ehren. Param Sadguru Shree Gajanan Maharaj (17.5.1918 - 6.12.1987, sprich: Schri Gadschanan Maharadsch) verdanken wir die Wiederbelebung der vedischen Feuer. Die Homa-Feuer sind ein zentrales Element am Homa-Hof und viele Menschen weltweit berichten über die positiven Wirkungen für Mensch und Natur.

Zur Zeit ist es nicht möglich ein großes Treffen abzuhalten, doch wir möchten wieder die Gelegenheit nutzen euch für ein Yagna zuhause zu begeistern. In den Empfehlungen zur "aktuellen Situation" zeigt ein Video anschaulich, wie das OM Tryambakam-Yagna durchgeführt werden kann.

Wir planen den Yagna-Beginn am Samstag, 4. Juli, um 20:30 Uhr (MESZ). Diese Zeit entspricht Mitternacht in Shivapuri und Akkalkot. Das Yagna dauert dann bis zum 5. Juli um 20:30 Uhr.

 

Wir haben dazu eine Online-Yagna-Liste veröffentlicht, in die ihr euch gerne eintragen könnt – gerne auch mehre Menschen pro Stunde. Es wäre schön, wenn ihr euch mit Vornamen und dem nächstgrößeren Ort eintragt, so bleibt der Datenschutz gewahrt und jeder kann sehen, wo überall Yagnas stattfinden.

https://doodle.com/poll/zq5g498hmbg49tet

Viele von uns nehmen sich die Zeit für den gemeinsamen Beginn um 20:30 Uhr, den gemeinsamen Abschluss, sowie für eine Stunde Yagna in diesem Zeitraum.

Bitte sendet oder postet uns gerne ein paar schöne Bilder vom Feuer und eurem Yagna-Platz.

Wir freuen uns auf dieses schöne Gemeinschaftsereignis!

Tryambakam_Yagna_1

 

Tryambakam_Yagna_2

 

 

Buch-Neuerscheinung in Kürze

´Agnihotra – Origin, Practice and Applications`

Das Grundlagenwerk „Agnihotra – Ursprung, Praxis und Anwendungen“ von Horst und Birgitt Heigl ist in deutscher Sprache bereits in 5. Auslage erschienen. Immer wieder wurde nach einer englischen Ausgabe des Buches nachgefragt, um eine Verbreitung weltweit zu ermöglichen.

 

Agnihotra Book

 

 

Nun ist es so weit: Nach professioneller Übersetzung ins Englische erscheint das Buch als Druckausgabe und E-Book.

Geplante Veröffentlichung Juli 2020

Aus dem Inhalt:

  • Der Ursprung von Agnihotra und seine Wiederbelebung
  • Die erstaunliche Geometrie der Agnihotra Pyramide
  • Die Praxis
  • Weitere Feuertechniken (Homa-Feuer bzw. Yagnas)
  • Die Wirkungsweise von Agnihotra
  • Viele Anwendungsvorschläge (Homa-Therapie) bei Pflanzen, Tieren und Menschen
  • Untersuchungen von Wissenschaftlern
  • Erfahrungsberichte aus aller Welt
  • Agnihotra und geistige Entwicklung
  • und vieles mehr

Die Autoren praktizieren seit Jahrzehnten Agnihotra und waren auf zahlreichen Besuchen direkt an der Quelle bei Shree, der die Veden und Agnihotra wiederbelebt hat. Shree betonte einst, dass die wahre Bedeutung von Agnihotra in Deutschland gegeben wird und segnete den Autor Horst Heigl mit der „Flamme des Wissens“.

Vorbestellung der Druckausgabe schon heute
per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Bestellungen sind voraussichtlich ab Juli im Online-Shop möglich.

 

Aktuelle Situation

Zur Selbsthilfe haben wir zahlreiche Hinweise und Empfehlungen in unserem Newsletter zusammengefasst.

Aufgrund der aktuellen Verordnung der Landesregierung wurden nun "Versammlungen und Veranstaltungen von Vereinen" untersagt.

Der Verkauf am Hof ist jedoch weiterhin möglich. Unsere aktuellen Öffnungszeiten sind Mittwoch, Freitag und Samstag 15:00 bis 18:00 Uhr sowie auf Anfrage.

Unsere landwirtschaftlichen Aktivitäten am Hof werden ebenfalls weitergeführt, der Frühling ist nun auch am Hof angekommen.

Die Termine in unserem Kalender passen wir regelmäßig an, so dass wir flexibel im Rahmen des Möglichen reagieren können. Am Homa-Hof möchten wir sicherstellen, dass die Feuertechniken täglich durchgeführt werden. Die Einträge im Kalender dienen daher nur zur Information.

Im Rahmen der oben genannten Punkte sind wir natürlich weiterhin im Hof-Laden oder auf dem Feld für aktuellen Fragen rund um Agnihotra ansprechbar. Wer möchte, gerne auch per Telefon und E-Mail.

Im Newsletter wird die verstärkte Durchführung von OM Tryambakam-Yagna (Yajῆa - Feuertechnik) empfohlen. Das aktuell erstellte Video zeigt euch anschaulich, wie das OM Tryambakam-Yagna durchgeführt werden kann.

 

Bleibt positiv und gesund!

Wer auf dem aktuellen Stand bleiben möchte, bitte gerne in unseren Newsletter eintragen.

 

Sonniger Start in die Kuhdungsaison

Kuhdung aufstreichen

Nicht nur die Menschen werden durch die wärmenden Sonnenstrahlen wieder nach draußen gelockt, auch die Kühe der Landwirte in unserer Hof-Umgebung grasen wieder glücklich und munter auf den frischen grünen Wiesen. Und was machen die Kühe dort noch?

Na klar! Sie produzieren einen wichtigen Bestandteil, den wir für unser Agnihotrafeuer brauchen. Nämlich Kuhdung! Frisch von der Weide geholt, wird der Kuhdung flächig aufgestrichen. Tagsüber lassen wir diesen an der Sonne trocknen und nachts oder bei kühleren Temperaturen geht der Trocknungsprozess in unserem Folientunnel weiter. Je nach Wetterlage sind die Kuhdungplatten nach ein paar Tagen trocken und einsatzbereit für das Agnihotra.

Seit März ist die Nachfrage nochmals gestiegen, auch in unserem Online-Shop. Weitere Mithelfer sind deswegen herzlich willkommen. Melde dich bitte, wenn du mithelfen möchtest. Tel. 07552 938760 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wissenwertes über Kuhdung findet ihr hier und im Buch „Agnihotra – Ursprung, Praxis und Anwendungen“, z.B. dass Kuhdung einen dem Penicillin ähnlichen Stoff enthält, der desinfizierend wirkt und krankheitserregende Bakterien an ihrer Vermehrung hindert.

 

Erste Pflanzaktion in diesem Jahr

Pflanzaktion

Auch auf rund 750m Höhe ist in diesen Tagen ein farbenfrohes Frühlingserwachen zu erkennen und die Natur zeigt sich von ihrer schönsten Seite.

So begannen wir - unter Berücksichtigung der aktuellen Situation - mit unserer ersten Pflanzaktion in diesem Jahr. Nach einem Vyahruti-Yagna wurden die ersten Zwiebeln und Salatpflänzchen behutsam auf unsere Felder gesetzt.

Die landwirtschaftlichen Aktivitäten am Homa-Hof haben auch in der aktuellen Krise Bestand.

Seit der Gründung des Homa-Hofes war es unser Bestreben, gesunde und geschmackvolle Lebensmittel mit Hilfe der Homa-Therapie anzubauen und die Erfahrungen, die wir dabei sammeln, an viele interessierte Mitmenschen weiterzugeben.

Gerade in der aktuellen Situation erkennen sehr viele Menschen, wie hilfreich und wichtig es ist, sich lokal bzw. auch selbst versorgen zu können.

Informationen über Homa-Landwirtschaft und Homa und Bienen.

 

Neu auf YouTube   Agnihotra Horst Heigl Films

Horst Heigl Films

 

Stets war es Horst Heigl, dem Initiator des Homa-Hofs, ein Anliegen, seine vielen Erfahrungen und sein Wissen mit anderen zu teilen. Deshalb begann er ab 1976 mit einer Super-8-Kamera zu filmen. Auch wenn die Aufnahmen von der Filmqualität her nicht immer überzeugen können, so gelingt dies vom Inhalt her umso mehr. Es sind Zeitdokumente von besonderem Wert. Ab 2019 wurden die Filme überarbeitet, teilweise neu vertont und in einem neuen YouTube-Kanal veröffentlicht.

Auf folgenden Filmen ist Param Sadguru Shree Gajanan Maharaj zu sehen:

Vergoldeter Agnihotra-Topf 1984

Dieser Film zeigt Horst Heigl 1984 beim Darshan bei Shree, bei dem Horst Shree einen vergoldeten Agnihotra-Topf als Symbol der Dankbarkeit und Verehrung überreicht. Horst Heigl reiste insgesamt 33-mal zu Shree und durfte hohes Wissen direkt an der Quelle erleben. Horst erkannte es als seine Lebensaufgabe, dieses Wissen zum Wohl der Menschen und der Erde weiterzugeben und erfahrbar zu machen.

Somayaga – Heilungsenergie und Reinigung für die Welt - 1978

Dieser Film zeigt Bilder vom Somayaga, das 1978 in der Gegenwart von Shree in Solapur, Maharashtra, Indien, durchgeführt wurde. Ein Somayaga ist ein außergewöhnliches Yagna, das mehrere Tage dauert. Es war das zweite Somayaga nach ca. 2500 Jahren.

 

 
Sommertreffen

 

 

Rückblick auf das
9. Sommertreffen
für Agnihotris am 6. Juli 2019

 

Agnihotra Aktuell 2020

Agnihotra Aktuell

als kostenloser Download pdf 14 MB oder als farbige Druckausgabe im Online-Shop

  • Homa-Feuer: Hoffnung und Zuversicht für die nächste Generation
  • 75 Jahre Eid von Shree
  • Aktionen und Veranstaltungen am Homa-Hof
  • Agnihotra landauf, landab
  • Agnihotra-Gruppen berichten
  • Neues aus der Forschung
  • Erfahrungsberichte, Neuigkeiten u.v.m.

Alle Ausgaben

 

Verkauf am Hof
Aktuelles Angebot

Hofladen

Biologisches Gemüse, Honig,
Agnihotra-Zutaten, Homa-Hof-Produkte

am Mittwoch, Freitag und Samstag 15:00 bis 18:00 Uhr

Für Besuche außerhalb dieser Zeiten bitten wir um Voranmeldung: Tel. 07554 283
oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Von 12:00 bis 14:30 Uhr haben wir Mittagspause.

 

 

Unterstützen Sie den Verein für Homa-Therapie e.V. Homa-Hof Heiligenberg

 

 

Agnihotra Community

das Netzwerk für Agnihotra-Freunde

 

 

Link zu Facebook

facebook

 

 

Seminare, Vorträge, Veranstaltungen

Aktuelle Situation

Nach der aktuellen Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg können nun unter Wahrung der vorgeschriebenen Hygienebedingungen unsere öffentlichen Veranstaltungen, wie z.B. Agnihotra-Seminare und Natur- und Gartenpflege, wieder stattfinden.

Aufgrund der Beschränkung der Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung unbedingt nötig. Bei der Anmeldung erhalten Sie weitere wichtige Hinweise zu den vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen.

Wer auf dem aktuellen Stand bleiben möchte, bitte gerne in unseren Newsletter eintragen.

 

Kalender für Seminare und Veranstaltungen am Homa-Hof
 

Sa 25 Jul 2020
09:00 h - 16:00 h
Natur- und Garten-Pflege
Mo 03 Aug 2020
17:00 h - 21:15 h
OM Tryambakam-Yagna zu Vollmond
So 09 Aug 2020
16:00 h - 21:00 h
Agnihotra-Basisseminar
Sa 29 Aug 2020
15:30 h - 20:30 h
Agnihotra-Basisseminar
Sa 05 Sep 2020
09:00 h - 16:00 h
Natur- und Garten-Pflege
Sa 12 Sep 2020
15:00 h - 20:15 h
Agnihotra-Aufbauseminar
Di 22 Sep 2020
16:00 h - 19:45 h
OM Tryambakam-Yagna zur Tagundnachtgleiche
Do 01 Okt 2020
16:00 h - 19:30 h
OM Tryambakam-Yagna zu Vollmond
Sa 10 Okt 2020
14:00 h - 19:00 h
Agnihotra-Basisseminar
Sa 17 Okt 2020
09:00 h - 16:00 h
Natur- und Garten-Pflege
Sa 31 Okt 2020
14:00 h - 17:30 h
OM Tryambakam-Yagna zu Vollmond
Sa 07 Nov 2020
13:00 h - 17:15 h
Agnihotra-Basisseminar
Sa 12 Dez 2020
13:00 h - 17:00 h
Agnihotra-Basisseminar

Weitere zusätzliche Termine auf Anfrage.

Erlernen Sie die Durchführung von Agnihotra in Seminaren am Homa-Hof oder in Ihrer Nähe,
Agnihotra, wie es ursprünglich für die heutige Zeit gegeben wurde.

 

Agnihotra-Basisseminare am Homa-Hof

Seminar

Am Homa-Hof Heiligenberg hat jeder Besucher die Möglichkeit, die harmonisierende Wirkung der Homa-Atmosphäre zu erleben, sich über die Methode zu informieren und diese bei Interesse zu erlernen.

 

Agnihotra-Vorträge mit Praxiseinführung
in Deutschland und Europa

Vorträge

Immer mehr Menschen lernen Agnihotra kennen und erfahren mehr über die Anwendung und Wirkung von Agnihotra. Vielleicht ist ein Termin in Ihrer Nähe dabei? Bildergalerie Vorträge in Deutschland und Europa

 

Om Tryambakam-Yagna am Homa-Hof

Yagna

Dem Om Tryambakam-Yagna werden viele segensreiche und heilende Wirkungen zugesagt. Diese sind sowohl für die Ausführenden wie auch in der weitläufigeren Atmosphäre spürbar. An bestimmten Vollmondtagen, bei Sommersonnenwende und Tag- und Nachtgleiche laden wir Agnihotris und Interessierte zum Mitmachen am Homa-Hof ein.

 

Natur- und Garten-Pflege am Homa-Hof

Feldpflege

Neben unseren Agnihotra-Seminaren planen wir wieder einige Aktionen rund um unser Hofgelände. Dabei sind die Aufgaben so abwechslungsreich wie der Rhythmus der Natur: Gemüse pflanzen und jäten, Heckenpflege, Teichpflege, Obstbaumpflege, kleinere Instandhaltungen, Brennholzversorgung für unser Gemeinschaftsgebäude u.v.m.
Alles auf Basis der Homa-Methode und im Einklang mit der Natur.

 

Kalender für
Agnihotra-Vorträge
in Deutschland und Europa

Keine Termine

Sie haben auch die Möglichkeit, in Ihrer Nähe einen Vortrag über Agnihotra oder einen Agnihotra-Workshop zu organisieren.

Mitmachen

In 30 Jahren regelmäßiger Feuerpraxis, Feldarbeit und freudiger Gemeinschaft haben wir (ca. 50 Mitglieder des Vereins für Homa-Therapie e. V.) mit dem Homa-Hof einen licht- und liebevollen Kraftort geschaffen, der weit über das Land hinausstrahlt. Es ist uns ein Anliegen, damit zur Regeneration unserer Umwelt beizutragen und das Wissen über die hilfreichen Homa-Feuer mit anderen zu teilen.

Wenn ihr bei uns mitmachen, uns unterstützen, helfen, ein Praktikum absolvieren, Mitglied werden oder selbst etwas zur Verbreitung beitragen möchtet, so freuen wir uns sehr darüber. Wir haben hier einige Möglichkeiten zusammengestellt.

Für Fragen und Absprachen wendet euch bitte an uns mit E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. +49(0)7552 938760.


Mithilfe

Es gibt zahlreiche Bereiche, bei denen wir uns über eine Mithilfe freuen – stundenweise oder auch mehrere Tage lang. Dies kann bei der Feld- und Baumpflege geschehen, bei Bau- und Renovierungstätigkeiten, beim Kuhdungtrocknen, im Büro, mit Übersetzungen in verschiedene Sprachen, der Durchführung längerer Feuertechniken (Homa bzw. Yagnas genannt) und vielem mehr. Die Mithilfe ist immer auch eine gute Gelegenheit, um sein Wissen im Bereich Homa zu erweitern. Bitte meldet euch bei uns.

Wir unternehmen an manchen Tagen auch größere gemeinschaftliche Aktionen, wie zur Feldpflege oder bei längeren Vollmond- und Neumond-Yagnas. Bitte seht in unserem Veranstaltungskalender nach.


Praktikum, Volunteering

Wer sich intensiver für die Homa-Landwirtschaft und ein vertieftes Eintauchen in den Fünffachen Pfad und die Hof-Gemeinschaft interessiert, dem empfehlen wir ein Praktikum am Homa-Hof. Übernachten kann man kostenlos in einem der Wohnwagen, wo sich auch eine Kochgelegenheit befindet. Berichte von und über Praktikanten findet ihr in den Agnihotra Aktuell-Ausgaben Nr. 4 und Nr. 5.

Der Homa-Hof kann zurzeit noch nicht rund um die Uhr von den ehrenamtlichen Mithelfern betreut werden. Für nähere Absprachen zu eurem Kommen wendet euch bitte an uns.


Newsletter

Wollt ihr über Neuigkeiten, Forschungen usw. informiert werden? Je nach Geschehen versenden wir mehrmals im Jahr einen „Newsletter“. Bei Interesse könnt ihr ihn hier beantragen.


Fördermitglied

Fördermitglied kann jeder werden, der den Homa-Hof gelegentlich oder regelmäßig durch Mithilfe und/oder finanziell unterstützt. Als Mitglieder erhaltet ihr jeweils per E-Mail Informationen über geplante Aktivitäten, Homa-Neuigkeiten usw. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied – erleben wir doch dadurch, wie die Homa-Familie wächst. Hier findet ihr einen Antrag auf Fördermitgliedschaft.


Aktives Mitglied

Wir laden euch herzlich ein, Teil unserer Gemeinschaft zu werden. Wir Mitglieder wohnen in der näheren oder weiteren Umgebung des Hofes und sorgen selbst für unseren Lebensunterhalt. Die Tätigkeiten am Hof erfolgen selbstlos in der Freizeit – so viel, wie jeder möchte, und in dem Bereich, der einem liegt oder der gerade anfällt. Der Homa-Hof ist überkonfessionell und universell, ein wunderbarer Ort, um Nächstenliebe zu praktizieren, anderen und der Natur zu helfen - dem Leben Sinn zu geben. Einen Artikel darüber, wie wir die Gemeinschaft leben, findet ihr in Agnihotra Aktuell Nr. 7 und in dem Buch von Birgitt Heigl Der Schauspieler in Seinem Dienst.


Verbreitung von Agnihotra

Wenn ihr gerne eure Erfahrungen mit Agnihotra an Interessierte weitergeben möchtet, dann bieten wir euch Informationsmaterial in Form einer Anleitung zur Durchführung von Agnihotra als PDF an, ebenso einen Info-Flyer. Zum Verteilen könnt ihr auch beides gedruckt bei uns anfordern.

Vielleicht ist es euch auch möglich, einen Vortrag über Agnihotra zu organisieren oder eine Veröffentlichung über Agnihotra zu ermöglichen. Danke im Voraus.

Wenn ihr Agnihotra selbst weitergeben möchtet, dann achtet bitte darauf, weder durch eigene Ideen noch aufgrund von „Eingebungen“ etwas zu verändern. Agnihotra hat wissenschaftlich nachweisbare Wirkungen – jede Veränderung ist ein Verlust.


Übersetzungen

Sprecht und schreibt ihr eine Fremdsprache fließend? Dann freuen wir uns über Hilfe bei Übersetzungen – auch bei kürzeren Texten, wie z. B. der Anleitung zur Durchführung von Agnihotra. Wenn ihr die verschiedenen Sprachfähnchen anklickt, dann seht ihr, dass bereits ein paar Übersetzungen vorliegen.


Spende

Der Homa-Hof ist ein Ort, an dem Agnihotra original und unverändert erlernt werden kann und die wunderbaren Auswirkungen zu sehen, zu spüren und zu erleben sind.

Für die immer zahlreicher werdenden Besucher benötigen wir dringend einen großen Seminarraum. Unsere bisherigen improvisierten Lösungen in Zelt und Scheune eignen sich nur bei gutem Wetter. Wir planen daher unsere kleine Scheune umzubauen und hier einen Seminarraum, einige kostenlose Übernachtungsmöglichkeiten sowie sanitäre Anlagen zu schaffen. Dafür fehlt uns jedoch die finanzielle Grundlage.

Da wir Agnihotra weiterhin kostenlos weitergeben möchten, sind wir auf Spenden angewiesen. Spenden sind steuerabzugsfähig, wobei bis zu einem Betrag von 100 € der Einzahlungsbeleg als Nachweis gilt. Ab 100 € ist eine Bescheinigung des Vereins für Homa-Therapie e.V. erforderlich, die wir auf Anforderung gerne zusenden.

Paypal

Unterstützen Sie den Verein für Homa-Therapie e.V. Homa-Hof Heiligenberg

oder Spendenkonto

Verein für Homa-Therapie e. V.
Sparkasse Salem-Heiligenberg
BLZ 690 517 25 Kontonr. 20 42 356
IBAN: DE39690517250002042356
BIC: SOLADES1SAL

 

Hilfe gegen Windkraftanlagen

In unmittelbarer Nähe des Hofes wurden 3 große Windkraftanlagen gebaut, weitere sind in Planung. Sie beeinträchtigen unsere Arbeit sehr und richten großen Schaden in der Natur, an seltenen Tieren (wie dem roten Milan) und vor allem an uns Menschen an – und das ohne nennenswerten Nutzen. Windkraftanlagen sind völlig ineffizient. Fast 30.000 Anlagen in Deutschland konnten bislang kein einziges Atom- oder Kohlekraftwerk ersetzen. Unsere Natur wird sinnlos zerstört, Anwohner unverantwortlich geschädigt. Nähere Infos und Vorschläge, wie ihr helfen könnt, findet ihr in unserem "Aufruf wegen unserer Erfahrungen mit den Windkraftanlagen Hilpensberg" mit einem Link zum Flyer der Bürgerinitiative "Mensch Natur - Oberer Linzgau".

 

Wir danken euch von Herzen für eure Unterstützung und Hilfe.

Gemeinsmes Agnihotra
Feldpflege
Möhrenernte
Apfelernte
Holzaktion
Teichaktion
Pause
Treffen
Wohnwagen