Berechnung der Agnihotra-Zeiten

 

Die Zeiten, zu denen Agnihotra durchgeführt wird, sind genau festgelegt. Es handelt sich um Sonnenauf- und Sonnenuntergang. Zu diesen Zeiten ist in der Natur eine besondere Ruhe festzustellen, die wohltuend auf unser Gemüt wirkt.

Zu Sonnenaufgang und Sonnenuntergang befinden sich Sonne und Erdradius in einem 90°-Winkel, wodurch feinstoffliche Energien auf diesen Bereich gelangen. In den vedischen Schriften wird dies wie folgt beschrieben:

Bei Sonnenaufgang gelangen die vielen von der Sonne abgestrahlten Elektrizitäten, Äther und noch feinstofflichere Energien zur Erde und erzeugen einen Fluteffekt an den Koordinatenpunkten, an denen die Sonne aufgeht. Die Flut von lebenserhaltenden Energien (Prana) belebt und reinigt alles, was sich auf ihrem Weg befindet, und bewirkt, dass alles Leben jubiliert. Während des Sonnenaufgangs kann dies als Musik gehört werden. Das Mantra des Agnihotras zu Sonnenaufgang ist die Essenz dieser Musik.

Bei Sonnenuntergang geschieht Ähnliches, nur ziehen sich nun die Energien zurück.

Um die exakten Agnihotra-Zeiten für Ihren Wohnort zu ermitteln, benötigen Sie eine Zeitentabelle. Die Sonnenauf- und Sonnenuntergangszeiten aus Zeitungen, Kalendern usw. sind nicht geeignet, weil hier die Zeiten anders definiert werden. Für Agnihotra sollte das Sonnenzentrum an der Horizontlinie stehen, optische Effekte wie Refraktion gehen dabei nicht in die Berechnung mit ein. Dies ist bei den speziellen Agnihotra-Zeiten-Programmen gegeben.

Wit bieten Ihnen online die Möglichkeit, die Koordinaten Ihres Wohnortes zu ermitteln und die Zeiten des Sonnenaufgangs und Sonnenuntergangs jeweils für ein Jahr berechnen zu lassen.

Geben Sie rechts bei "1. Ort finden" Ihre Adresse ein oder klicken Sie direkt auf die Karte. Die Positionsdaten aktualisieren sich dann automatisch.
Wenn Sie Google Maps nicht zulassen, können Sie unter "2. Positionsdaten" die geographische Breite und Länge auch direkt eingeben.
Beispiele: 47.8569 und 9.2934 oder -33.4488897 und -70.6692655

 

 

 

 

Wir brauchen Ihre Zustimmung

Dieser Inhalt wird von Google Maps bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.

In den erweiterten Datenschutz-Einstellungen können Sie Google Maps aktiv schalten.

Wenn Sie Google Maps nicht zulassen, können Sie unter "2. Positionsdaten" die geographische Breite und Länge auch direkt eingeben. Beispiel: 47.8569 und 9.2934 oder -33.4488897 und -70.6692655

 

 

 

1. Ort finden

Adresse eingeben oder auf Karte klicken

 

2. Positionsdaten

Adresse
Geographische Breite
Geographische Länge

 

3. Zeitzone einstellen
(UTC und Daylight Saving Time)

Suchbegriff eingeben, Land auswählen
und OK-Button klicken.
Außer Deutschland, Österreich und Schweiz
sind die Ländernamen in Englisch.

 

Beginn Daylight Saving Time
Ende Daylight Saving Time

 

4. Datei erstellen:

Dateiname (optional)
Jahr
Format

 

 

Anregungen zur Zeiten-Berechnung bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!